ANFAHRT


HOME


PROGRAMM

PREISE

GALERIE

GÄSTEBUCH

LINKS

NEWSLETTER

KONTAKT

Download und Druckversion (PDF)

Das Programm


Bei allen Veranstaltungen ist um 20 Uhr Beginn.

Dezember 2017
Do 21.12.2017 Holger Paetz
So schön wars noch selten - der satirisch-politische Jahresrückblick

Am Ende eines jeden Jahres stellt man sich die bange Frage: Was war nur wieder alles los? Wie soll man sich diese Informationsflut bloß merken? Schließlich will man mitreden können.

Holger Paetz hat die "Highlights" des Jahres 2017 gesammelt und präsentiert sie in seiner unwiderstehlichen Ein-Mann-Jahresrückblick-Show „So schön war´s noch selten!“ - Eine kabarettistische Berg- und Talfahrt durch die vergangenen 12 Monate.

Das verflossene Jahr hat wieder mal gezeigt, was in 365 Tagen so alles passieren kann. Davor neigen wir unser Haupt in Ehrfurcht. Holger Paetz blickt mit Hochachtung zurück.

Leider ist jede noch so brisante Meldung nach kurzer, flammender Lebensdauer schon wieder Geschichte. Man muss was draus machen. Wir brauchen dringend mehr glänzende Vergangenheit!

Preise & Auszeichnungen:

Schwabinger Kunstpreis 2013

Kabarettpreis der Stadt München 1999

Salzburger Stier 1996, Pate Dieter Hildebrandt

Liedermacherpreis des Hessischen Rundfunks 1976

1999-2009 war Holger Paetz Autor des Salvator-Singspiels auf dem Münchner Nockherberg und außerdem Double des Guido Westerwelle.

Gelegentlich auch Double der Charles-Gattin und Vize-Queen Camilla.

2002 - 2003: Mitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und Autor des Programms "Schöner Denken" (AZ-Stern der Woche, SZ-Musenkuss).

www.holger-paetz.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren


Januar 2018
Do 11.01.2018 Martin Schmitt
Das Original kommt!

Das pianistische, sängerische und kabarettistische Potential dieses einzigartigen Entertainers verschmilzt zu einer perfekten Melange aus eigenen bayrischen Songs, Blues, Boogie Woogie und Gedichten.

Also wieder ein Abend an der Grenze des pianistisch Machbaren – unser Martin Schmitt reißt einfach mit!

www.martinschmitt.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

Mo 15.01.2018 Couplet-AG
Wir kommen oder Die Rache der Chromosomen!

Ersatztermin für den 12. Dezember 2017 - daher nur wenige Restkarten!

Die couplet-gewaltigen Kabarettisten holen zum neuen satirischen Rundumschlag aus – mit Pillen für den Durchblick im Gepäck!

Sie galoppieren dabei blitzgescheit, originell und schlagfertig durch die Schlagzeilen und Zwischenmenschlichkeiten der Republik.

Bitterböse Gesellschaftsanalysen und viel Wortwitz sind ihr dabei Markenzeichen, die Einsatzgebiete vielfältig und für ihre messerscharfen Diagnosen schlüpfen sie gelegentlich auch wieder in unterschiedliche Rollen.

www.couplet-ag.de

Eintritt: 25,- €

Karten reservieren

Do 18.01.2018 Lisa Eckhart
Als ob Sie Besseres zu tun hätten

Provokant, wortgewandt und politisch inkorrekt - Attribute, die das erste Kabarettsolo der aus Graz stammenden Slam-Poetin nur unzureichend beschreiben: Sie reibt sich am vermeintlich Glatten, bis die Oberfläche ihre wahre raue Fratze offenbart.

Verehrte Menschen und jene, die sich für solche halten! Hereinspaziert! Zu einem Abend feinster Verstörungstheorien!

Entdecken Sie die verborgenen Zusammenhänge zwischen ISIS und ÖSIS, Rassenhass und Angela Lansbury, Dj Ötzi und Joseph Goebbels!

Spähen Sie in eine Schulstunde des ersten Mobbing-Unterrichts!

Erfahren Sie die Lösungen sämtlicher irdischen Probleme und Ungerechtigkeiten! Lösungen, die so unmenschlich sind, dass sie wirklich funktionieren könnten!

Viele von Ihnen werden fragen: „Können wir das tatsächlich tun?“ - Was soll man sagen? Der letzte Satz der Menschheit wird nicht umsonst lauten: „Oh yes, we can!“

Glaube, Liebe, Politik und andere Taschenspieler-Streiche werden liebevoll seziert, bis sich die Tragödie zur Komödie steigert in einem stilistisch unverwechselbaren, dichten und kühnen Kabarettsolo.

Kommen Sie und trauen Sie sich. Sie gehen anschließend deutlich klüger durch die Welt und Sie werden es mit einem Lächeln auf den Lippen tun.

Katzen würden Whiskas kaufen und sich im Anschluss dieses Programm ansehen. Weil sie es sich wert sind.

====================================================================================================

Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, kroch aus der verbrannten Erde der deutschen Poetry-Slam-Szene, um sich in der Kabarettszene mehr Raum zu verschaffen - mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Gebt ihr Stift, Papier und Bühne - und niemand wird verletzt. Oder doch?

====================================================================================================

PREISE:

Publikumspreisträgerin „Klagenfurter Kleinkunstpreis Herkules“ 2016

Österreichische Poetry-Slam Meisterin 2015/16

PRESSESTIMMEN:

- Maliziöses Lächeln, böse Reime und geschliffener Vortrag sind Markenzeichen von Lisa Eckhart (Süddeutsche Zeitung)

- Ihre Reime und die Inszenierung sind so, wie man es von großen Schauspielhäusern gewohnt ist. Das Publikum ist schwer beeindruckt von diesem hohen Niveau. (Wiener Zeitung)

- Wirklich gelungene und durchaus tiefer gehende Unterhaltung (diekleinkunst.com)

www.lisaeckhart.com

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 25.01.2018 Tilman Birr
Alles andere später

Alle sind sauer! Tilman Birr kämpft um Gelassenheit.

Soll unser Lebensmotto wirklich lauten "Das find ich nicht lustig"? Oder doch eher "Aus der Mitte entspringt ein Stuss"?

Warum gibt es in der Buchhandlung ein eigenes Regal für "Humor" aber keines für "Verbitterung"?

Warum müssen sich manche Menschen zum Lachen eine Jahreszeit abstecken und dann eine Mütze aufsetzen? Haben die auch andere Mützen für andere Gelegenheiten (Gartenarbeit, Banktermin, Geschlechtsverkehr)? Oder anders gefragt: Kann ich mir des Schlechten in der Welt bewusst sein, ohne dabei eine Laune zu haben wie Klaus Kinski?

Hass und Wut scheinen cool geworden zu sein. Im Fernsehen lässt man einander nicht mal mehr ausschreien.

Debatten wirken nicht mehr wie ein Austausch von Argumenten, sondern wie Schlammcatchen im Heim für schwer erziehbare Kinder.

Was machen wir da? Jedenfalls erst mal nicht aufregen!

Setzen Sie sich, trinken Sie etwas und schauen Sie sich dieses Programm bis zum Schluss an. Alles andere später.

Tilman Bitt ist Liedermacher und Buchautor, Poetry Slammer und Kabarettist sowie Träger des Deutschen Kabarettpreises.

www.tilmanbirr.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren


Februar 2018
Do 01.02.2018 Heinrich del Core
Ganz arg wichtig

Mit dem schwäbischen Charme eines echten Halbitalieners beschreibt Heinrich del Core in seinem neuen Programm GANZ ARG WICHTIG die alltäglichen Kuriositäten detailgetreu und so plastisch, dass man glaubt, selbst dabei gewesen zu sein.

Hinreißend komisch und voller Selbstironie trifft der Italo-Schwabe zielsicher den Geschmack des Publikums und zieht es in den Bann seiner eigentlich normalen alltäglichen Geschichten, die erst durch seine witzige Schilderung zu kuriosen, teils absurden Begebenheiten werden und dem Publikum den alltäglichen Irrsinn mal lauthals lachend, mal schmunzelnd vor Augen führen.

Es erwartet uns ein unvergleichlicher Mix aus Situationskomik, Charisma und Sprachwitz. Mit Heinrich Del Core treffen sich Italien, Deutschland, Comedy und Kabarett.

Vor unserem geistigen Auge lässt der halbe Restitaliener die Hosen runter im Kampf mit einem angeblich innovativen Dusch-WC, gewährt uns Einblicke in die plötzlich skurril wirkende Abiturzeitschrift seiner Tochter, und nimmt uns mit bei dem kläglich scheiternden Versuch, männlich emanzipiert mit seiner Frau essen zu gehen.

Vor ihm sind weder moderne Medien, wie Facebook sicher, noch Männer ab 50 auf E-Bikes.

Denn eins ist Heinrich del Core GANZ ARG WICHTIG: Mit wahren Begebenheiten des Alltags sein Publikum einen ganzen Abend lang bestens zu unterhalten!

Der zahlreich preisgekrönte (siehe unten) Kabarettist und Comedian überzeugt mit seinem neuen sehr kurzweiligen und pointenreichen Programm und schafft eine einzigartige Verbindung zum Publikum – und das ist ihm GANZ ARG WICHTIG

PS: GANZ ARG WICHTIG: Seine knallroten Schuhe!

Heinrich Del Core wurde 1961 als Sohn eines italienischen Gastarbeiters in Rottweil geboren.

Nach der mittleren Reife entschloss er sich zunächst für eine Zahntechnikerlehre.

Erst sehr spät, nämlich 1995, begann er sich mit der Comedy-Zauberei zu beschäftigen.

Aus der Comedy-Zauberei wurde Standup Comedy und Kabarett. Er beendete im Jahre 2000 seinen Beruf als Zahntechniker und ist seitdem erfolgreich als Comedian und Kabarettist auf Deutschlands Bühnen ebenso unterwegs, wie Gast in zahlreichen TV-Sendungen.

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE:

2016 Finale Hamburger Comedy Pokal

2015 Gewinner Publikumspreis Die scharfe Barte von Melsungen

2015 Gewinner Publikumspreis 2015 Der Spezialist Hannover DESIMOs Spezial Club

2015 Gewinner Ostfriesischer Kleinkunstpreis

2014 Gewinner Kabarettpreis Rahdener Spargel

2012 Gewinner Paulaner Solo und Publikumspreis

2012 Gewinner Tuttlinger Krähe und Publikumspreis

2010 Sieger Kleinkunstpreis Datteln

2007 Nominiert Deutsches Kleinkunstfestival Berlin Wühlmäuse

2007 nominiert Tegtmeiers Erben 2007

2006 Sieger Sprungfeder Olten (Schweiz)

2005 Baden-Württembergischer Kleinkunstpreis

www.heinrich-delcore.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 15.02.2018 Josef Pretterer
20 Jahre Herzversagen - ein Vielfiguren-Kabarett - 20 Jahre Bühnenjubiläum!

Seit zwei Jahrzehnten schlüpft der ehemalige Meisterschüler an der FH für Kunst und Design in Köln mit beiden Armen in seine selbst entworfenen und gefertigten, lebensgroßen Puppen, spricht, und ist doch nicht anwesend. Er spielt ein magisch-groteskes Figurenkabarett zum Lachen und zum Zähneknirschen.

Neben einem Ehepaar im Pflegeheim, das sein Leben Revue passieren lässt, sind mit von der Partie:

Pater Gottfried, ein ratloser Priester;

ein randvoller Bierkrug;

Heinz, ein wehmütiger Totengräber;

zwei blanke Knochen;

Gerda von Schwanensee, eine harmoniesüchtige Therapeutin;

Adi & Bella, zwei deutsche Schäferhunde -

und viele andere schräge Typen.

www.pretterer.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Do 22.02.2018 Zärtlichkeiten mit Freunden
Das Letzte aus den besten 6 Jahren - Musikkasperett

Die bekannte Band Zärtlichkeiten mit Freunden hat ihr eigenes Genre erfunden: das Musik-Kasperett, welches sich «im weiten Feld zwischen Hintersinn und Hirnriss so prächtig austobt» («Süddeutsche Zeitung»).

Am staubigen Scheideweg von Kabarett und Rock verwirrt das Duo mit billigster Maskerade. Sie sind der Beweis, dass Kwatsch von Können kommen kann.

Bei der Nominierung zum Deutschen Comedypreis stellte Michael Mittermeier fest: «Ihnen ist es gelungen, aus Lakonie eine Dampfwalze zu basteln, und während wir schon über sie lachen, tuckern sie ganz entspannt über uns hinweg.» Auf der Bühne verschmelzen Unvereinbarkeiten wie Sächsisch und Charme, Blockflöten und Sexyness, Politik und David Hasselhoff. Auf ihrem Schrank stehen deshalb über 20 Kleinkunstpreise.

Dieses Programm ist wie Flaschenwegbringen. Die bekannte Band Zärtlichkeiten mit Freunden (Stefan Schramm und Christoph Walther) hat nach Jahren ihren Probenraum ausgemistet.

Dabei kamen Dinge zum Vorschein, die längst nicht mehr gespielt werden:

Lieder und Nummern, die man noch verwenden kann und welche, die überhaupt nicht mehr gehen. Aus Letzteren haben Cordula Zwischenfisch und Ines Fleiwa ein abendfüllendes Programm gefertigt.

Sie verstehen nämlich ihr Handwerk, können es nur nicht so gut umsetzen.

Was bekommen wir geboten - abgesehen von bizarren Frauennamen - ? Also: Nähkästchen, Tipps und Kniffs der Sprecherziehung, Lieder über den demografischen Wandel, präventive Jugendarbeit, Steppschuhe, Grundlagen der Kampfkunst und große Hits aus der Tschechoslowakei.

Dieses Programm ist alles andere als ein Best Of. Im Grunde ist es das Gegenteil.

www.zaertlichkeitenmitfreunden.de

Eintritt: 20,- €

Karten reservieren

Mo 26.02.2018 Martin Frank
Es kommt wie es kommt

Der Bayerische Rundfunk bezeichnet ihn als „unbandige Rampensau“, die SZ als „großes Nachwuchstalent“ und seit 2015 steht er jährlich als „Zivi“ gemeinsam mit Monika Gruber an Silvester auf der Congressbühne in Salzburg.

Frech, bodenständig aber sehr direkt und extrem lustig erscheint nun im Frühling 2018 sein neues Soloprogramm: „Es kommt wie’s kommt“ Kurzgesagt: Martineske Comedy gespickt mit tollen Opernarien.

Frank ist ausgebildeter Standesbeamter, Kirchenorganist und hat anschließend noch 3 Jahre auf der Schauspielschule richtig atmen gelernt.

Aber gehört in den Lebenslauf eines jungen Mannes nicht mindestens ein BWL-Studium und eine Backpackingtour (bairisch: Sandlerpause) durch Australien? Darf man sich ohne Bachelor überhaupt noch auf die Straße trauen?

Mit 25 noch immer Single, mit der Tendenz zum „Übrigbleiben“. Stolzer 4-facher Onkel trotzdem froh über das Rückgaberecht.

Aber sollte man mit 25 nicht langsam eine feste Beziehung haben, der Bausparer zum Einsatz kommen und geklärt haben, wie viele Kinderzimmer es braucht?

Ist mit 25 nicht langsam ein Lebensplan erforderlich?

Zumindest hat es Martin in seine eigene Wohnung geschafft. Wenn auch kleiner als der heimische Hühnerstall wohnt er jetzt anonym 2.0. Heißt: er kennt die Namen der Nachbarn nicht, dafür aber deren Eisprungkalender. Ist es überhaupt wichtig seine Nachbarn zu kennen? Oder reicht es sich selbst zu kennen?

Über allem steht die Frage: Ist es gut oder schlecht, einen Plan vom Leben zu haben? Falls ja, schlecht für Martin, denn sein aktuelles Lebensmotto: „Es kommt wie s’kommt“ und was nicht kommt braucht’s nicht!

www.martinfrank-kabarett.de

Eintritt: 22,- €

Karten reservieren

 

 

 



März 2018
Do 01.03.2018 TEXTPISTOLS (Götz Frittrang, Nils Heinrich, Tilman Birr) - neues Programm

Karten reservieren

Do 08.03.2018 Stefan Waghubinger - Jetzt hätten die guten Tage kommen können

Karten reservieren

Do 15.03.2018 Les Derhosn präsentieren die COMEDY LOUNGE - Comedy Lounge 2018

Karten reservieren

Do 22.03.2018 Alfons Schweiggert - Die bayerische Osterlegende

Karten reservieren


April 2018
Sa 07.04.2018 Gery Seidl - Sonntagskinder

Karten reservieren

Do 12.04.2018 Simone Solga - Das gibt Ärger!

Karten reservieren

Do 19.04.2018 Orchester Marah - Weltmusik

Karten reservieren

Do 26.04.2018 Felix Oliver Schepp - Neues Programm

Karten reservieren

Mo 30.04.2018 Sascha Ruck - Der Mann, der sich im Kreis dreht

Karten reservieren


Mai 2018
Do 03.05.2018 Sigi Zimmerschied - Der siebte Tag - ein Erschöpfungsbericht

Karten reservieren

Do 17.05.2018 Mathias Tretter - Pop - Politkabarett ohne Predigt

Karten reservieren

Do 24.05.2018 Stefan Leonhardsberger und de Pompfüneberer - AustroFolk

Karten reservieren


Juni 2018
Mo 04.06.2018 Quadro Nuevo - Flying Carpet

Karten reservieren

Do 07.06.2018 Dagmar Schönleber - Respekt!

Karten reservieren

Mo 11.06.2018 Couplet-AG - Wir kommen oder Die Rache der Chromosomen!

Karten reservieren